AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Veranstaltungen:

 

1. Allgemeines, Geltungsbereich

Wenke Käppler (im Nachgang Veranstalter genannt) führt Seminare und andere Veranstaltungen gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Anmeldung zu einem Termin oder Seminar gelten diese Bedingungen vom Teilnehmer als angenommen.

2. Anmeldung

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt schriftlich per e-Mail. Die Vergabe von Plätzen erfolgt nach Datum des Eingangs der Anmeldung. Sind Kursplätze frei, erhält der Teilnehmer eine schriftliche Anmeldebestätigung per e-Mail.

3. Zahlungsbedingungen

Die Teilnehmergebühr wird auf das in der Anmeldebestätigung genannte Konto überwiesen und ist spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung fällig. Nach Eingang der Zahlung ist der Kursplatz gesichert und der Teilnehmer erhält eine Buchungsbestätigung und die Rechnung per e-Mail.

4. Rücktrittsbedingungen

Storniert ein Teilnehmer bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die bereits gezahlte Teilnehmergebühr vollständig zurückerstattet. Bei späterer Stornierung sind Rückerstattungen grundsätzlich nicht möglich, es sei denn, der Platz kann über eine Warteliste wiederbesetzt werden oder der/die Zurücktretende stellt eine geeignete Ersatzperson.

Eine teilweise oder vollständige Rückerstattung der Teilnehmergebühr nach Veranstaltungsbeginn ist grundsätzlich ausgeschlossen (z.B. Ausschluss aus der Veranstaltung durch den Seminarleiter, vorzeitige Abreise aus persönlichen Gründen).

5. Absage einer Veranstaltung

Für den Fall, dass die erforderliche Teilnehmerzahl einer Veranstaltung nicht erreicht wird oder eine Veranstaltung aus anderen Gründen abgesagt werden muss, wird der Teilnehmer frühestmöglich informiert und erhält die bereits gezahlte Teilnehmergebühr zurück. Jegliche weitere Ansprüche gleich aus welchem Grund (z.B. Buchungen einer Unterkunft, Anreise o.ä.) sind ausgeschlossen.

6. Haftung

Der Teilnehmer hält sich in den Veranstaltungsräumen auf eigene Gefahr auf. Der Teilnehmer erkennt an, für seine körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte Schäden selbst aufzukommen. Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, gegen den Veranstalter sind, sofern nicht grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen.

Für erteilten Rat sowie die Verwertung der in der Veranstaltung erworbenen Kenntnisse übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Weiterhin übernimmt der Veranstalter keine Verantwortung für eventuelle Nachteile, die sich aufgrund fehlender Veranstaltungsvoraussetzungen bei den Teilnehmern ergeben.

Datenschutz:

Die Daten des Teilnehmers werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

Zur Abwicklung der Anmeldung werden Name, Anschrift und E-Mail-Adresse des Teilnehmers benötigt. Die personenbezogenen Daten werden vom Veranstalter ausschließlich zum Zwecke der Vertragserfüllung genutzt. Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten erhalten. Der Veranstalter behandelt diese Information vertraulich und gibt diese nicht an Dritte weiter.

 

Zurück zu den Veranstaltungen